DVP M-Gruppen und Doppel - 24.-26.10.2014

Donnerstag:

Unser Saison-Highlight stand bevor und wir freuten uns auf 4 tolle gemeinsame Tage. Dank Evas Mann durften wir in der Kaserne in Zweibrücken  nächtigen und hatten somit einen ruhigen Schlafplatz der nur 7 Minuten von der Anlage entfernt lag.

Donnerstags trafen sich Hannah und Mymi gegen 11 Uhr am Stall und haben Diego turnierfähig eingeflochten. Gegen 12 Uhr traf der Rest der Gruppe ein und auch Nina, Sandra und Lulu kamen als Unterstützung mit. Somit machten wir uns mit 4 Autos und 20 Personen auf den Weg nach Zweibrücken. Angekommen auf der tollen Landgestüt Anlage in Zweibrücken durfte sich Diego etwas die Beine vertreten und wir versuchten uns zunächst einen Überblick über das doch recht große Gelände zu verschaffen. Anschließend trainierten wir noch ein wenig und konnten wirklich motiviert auf den morgigen Pflichtstart blicken, da das ein oder andere Highlight vor allem in den Schwüngen viel Mut machte ;). Die Verfassungsprüfung passierte Diego, sowie alle anderen hessischen Pferde ohne Probleme.

Da Janine Mannschaftsführerin für Hessen war und noch terminlich auf der Anlage beschäftigt war verbrachten wir den Abend mit Pizza in der Wettkampfhalle und gingen anschließend zügig schlafen. 

Freitag: 

Der nächste Morgen begann mit Haare machen in der Kaserne und anschließend fuhren wir auf das Turniergelände wo wir frühstückten und die restlichen Haare fertig machten. Als dritte Mannschaft der 1. Abteilung liefen wir zur Pflicht ein und obwohl Diego anfangs wieder etwas unruhig war konnten wir diesmal eine wirklich ordentliche Leistung zeigen, auch wenn noch mehr drin gewesen wäre. Wir belegten 5,804 den 3. Platz in unserer Abteilung und den 22. Platz insgesamt. Leider waren wir etwas enttäuscht bezüglich unserer doch sehr tiefen Pflichtnote..

Samstag klingelte der Wecker bereits gegen 4 Uhr, da unser Kürstart um kurz nach 8 anstand. Wir versuchten uns bestmöglich vorzubereiten, frühstücken noch gemeinsam in der Kaserne und machten uns in der Dunkelheit auf zur Anlage. Diego war heute insgesamt deutlich besser drauf, da auch die ach so schreckliche Kuh, besser bekannt unter Harry (Schecke von den Mainz-Laubenheimern) nicht zu sehen war ;).

Wir liefen also sehr motiviert ein und turnten eine für uns sehr gute Kür. Keine verpatzen Aufgänge, Bodenberührungen oder sonstige unnötige Aktionen zauberten uns ein Strahlen ins Gesicht. Trotz dieser guten Leistung verpassten wir den Einzug ins Finale knapp mit dem 19. Platz in der Gesamtwertung. Insgesamt bekamen wir eine 6,183 und wurden 4. in unserer Abteilung.  

Am Nachmittag starteten Charlotte und Hannah als einziges Doppel aus Hessen und an ihrem erst 2. Turnier ebenfalls bei dem DVP. Diego zeigte eine super Leistung und bis auf 2 etwas verpatze Übergänge konnten die beiden eine gute Leistung abrufen und an ihren leistungstechnischen Erfolg von den Hessischen Meisterschaften anschließen. Zufrieden mit dem Ausgang des Tages gingen wir Abends mit dem ganzen Team Hessen essen und verbrachten noch eine gemütliche Zeit zusammen. 

Sonntags konnten wir dank der Zeitumstellung gemütlich in den Tag starten und die Teams im Finale anfeuern, besonders gefreut haben wir uns darüber, dass die Kriftler die hessischen Farben im Finale vertraten und hier bis auf einen unglücklichen Sturz auch eine schöne Leistung zeigten.

Beendet wurde dieses tolle Wochenende mit dem 2. Umlauf der Doppelvoltigierer. Der heutige Umlauf lief bis auf einen ganz kleinen Wackler wirklich super und somit konnten eine tolle Note von 6,746 erreichen. Insgesamt belegten Hannah und Charlotte mit einer 6,450 den 9. Platz und das an ihrem erst 2. Turnierstart im Doppel :)

Abschließend wollen wir uns bei allen Helfern bedanken die uns das ganze Wochenende begleitet haben und uns dieses tolle Erlebnis ermöglichten. Zudem war der Zusammenhalt im Team Hessen wirklich sehr schön und wir grüßen noch einmal ganz lieb die Greifensteiner und Kriftler! 


Alle Bilder vom Wochenende könnt ihr hier finden.

5 LVWK Dornheim - 27./28.09.2014

Nach einer doch recht langen Sommerpause starteten wir am letzten Septemberwochenende beim 5 Ländervergleichswettkampf in Dornheim. Glücklicherweise ist Dornheim keine 30 Minuten mit dem Auto von uns entfernt und so konnten wir uns Samstag gemütlich um 10 Uhr bei uns auf der Anlage treffen und uns in Ruhe die Haare machen und Diego soweit fertig machen.

In Dornheim angekommen hatten wir noch ein wenig Zeit um die Anlage etwas zu erkunden und Diego ein bisschen die Beine vertreten zu lassen. Gegen 13:30 Uhr zogen wir Diego an und machten auch uns für den geplanten Pflichtstart fertig. Dieser verlief leider gar nicht so nach unseren Wünschen. Diego hat sich durch die tolle Stimmung beim Einlaufen etwas aus der Ruhe bringen lassen und beruhigte sich nur sehr langsam. Hierdurch ließen wir uns alle leider zu sehr verunsichern, was etliche Taktfehler und wirklich miserable Stehen mit sich brachte. Etwas enttäuscht, aber mit einigen Erfahrungen reicher machten wir uns kurz nach dem Start auch schon wieder auf den Heimweg. In der Pflicht belegten wir mit einer 5,711 den 6. Platz.

Sonntag hieß es nun nochmal alles geben. Die Kür lief momentan wirklich gut und wir freuten uns endlich wieder in der 8er Besetzung an den Start gehen zu können. Ab 9 Uhr trafen wir uns am Stall und Mymi machte uns allen die Frisuren, natürlich mit tatkräftiger Unterstützung unsererseits ;) und so konnten wir gut vorbereitet nach Dornheim aufbrechen. Wie am Tag davor bereiteten wir uns auch ziemlich bald auf den Start vor und diesmal fühlten wir uns alle irgendwie wohler als am Tag zuvor.

Die Kür lief dann auch wirklich super! Bis auf einen verpatzten Aufgang, den Diego trotz hängendem Menschen in der Longe super wegsteckte konnten wir eine ähnlich gute Leistung wie an den Hessischen Meisterschaften zeigen, dennoch war die Enttäuschung über diesen einen Fehler groß. Als wir unsere Note von 6,151 hörten und damit den 4. Platz erturnt hatten, sah die Welt schon wieder viel schöner aus.

 

Nach einer gemeinsamen Fotosession mit dem Team Hessen und einer schönen Siegerehrung machten wir uns zufrieden auf den Heimweg. Glückwunsch nochmal an alle Sieger und Platzierten. :) 

 

Hier die Gesamtergebnisse des Turniers:

Dornheim Ergebnisse LVWK 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.6 KB

DJM Münchehofe - 19.-21.09.2014

1. Umlauf Pflicht
1. Umlauf Pflicht

Mittwoch: 

Heute machten sich Janine, Dodo und Axel zusammen mit Diego auf den Weg nach Schenkenberg, damit sich die doch sehr lange Fahrt etwas entzerrt wird. Nathalie, Mymi und Nathis Mama fuhren ebenfalls mittwochs und erreichten das Turniergelände nach ca. 2 stündiger Verspätung wegen Verfahren.

 

Donnerstag:

Donnerstags traf Janine mit Diego am Vormittag ein und wir nutzen die Trainingszeit um allen Beteiligten etwas Bewegung zu verschaffen. Im Anschluss stand die Verfassungsprüfung an, die alle hessischen Pferde passierten. Den Abend liesen wir mit Alina und Maike, 2 ehemaligen Voltigierern in einem schönen Seerestaurant in Berlin ausklingen.

 

Freitag:


Durch einen guten Startplatz im hinteren Drittel konnten wir den Freitag entspannt mit einem Frühstück in unserer Ferienwohnung starten.

Die Pflicht verlief im Großen und Ganzen ganz gut, nur leider fehlte insgesamt der nötige Pepp und alles wirkte nicht ganz hundertprozentig ausgeturnt. Nathi erhielt eine 6,224 und wurde 36. Bei der Kür am Nachmittag lief Diego schon deutlich besser und auch Nathi und Janine liefen entspannter und ruhiger ein. Nathi konnte eine gute Kür turnen, nur die Bodenberührung nach dem Flick-Flack war etwas schade, hierfür bekam sie eine 7,086 und somit belegte sie Rang 30 nach dem 1. Umlauf.

2. Umlauf Kür
2. Umlauf Kür

Samstag:

Samstag konnten wir entspannt auf der Anlage Haare machen und uns die Küren der Gruppen anschauen. Die Pflicht am Nachmittag lief deutlich besser als im 1. Umlauf und bis auf den Schritt im Stehen waren wir alle sehr zufrieden. Die Note von 6,444 bedeutete, dass Nathi den 30. Platz aus dem 1. Umlauf halten konnte. Nach einem schönen Essen mit dem gesamten Team Hessen hieß es früh schlafen gehen, da die Kür Sonntag früh auf dem Programm stand.

 

Sonntag:

Leider lief es am Sonntag nicht ganz so wie erhofft. Diego war leider etwas nervös und lies sich von der lauten Geräuschkulisse, die durch das offene Eingangstor verursacht wurde sehr verunsichern. Zu Beginn der Kür konnte Nathi bis auf eine Schwierigkeit alles turnen, nur leider rutschte sie nach dem Dreher auf der Gruppe ab und musste somit einen Sturz in Kauf nehmen. Der Rest der Kür war dann jedoch wieder sehr schön ruhig und ordentlich. :) Der Sturz spiegelte sich dann natürlich auch in der Note von 6,309 wieder. Im Gesamtergebnis belegte Nathi mit einer 6,516 den 38. Platz.

Trotz des Sturzes in der 2. Kür hatten wir sehr viel Spaß an diesem Wochenende und nehmen viele neue Erfahrungen mit ins hoffentlich effektive Wintertraining!

 

Hessische Meisterschaften Kriftel - 05./06.07.2014

 

Ein Mammut-Wochenende liegt hinter uns. Nach erneutem Verletzungspech durch Lenas Fahrradsturz der im Krankenhaus endete, musste wir ein weiteres Mal die Kür umstellen, da Cindy nach wie vor wegen des Bänderrisses pausieren muss. Zudem war Anne im langgeplanten Urlaub und so feierte Eva ihr Comeback nach der Babypause an der Longe. Hierfür ein riesiges Dankeschön für deine Mühen am Wochenende, du bist ein Schatz! Ein weiterer Dank geht an Sandra, die sich das gesamte Wochenende um unseren Volti-Nachwuchs von Eva kümmerte!

 

Freitag:

Freitagnachmittag machten sich Janine, Eva, Nathi, Hannah und Charlotte auf den Weg nach Kriftel, um Diego die Anfahrt am Samstagmorgen zu ersparen. Nebenbei machten sie noch ein wenig lockeres Training.

 

Samstag:

Gegen 9 Uhr bereiteten Mymi und Janine Diego für die Verfassungsprüfung vor, die er auch ohne Probleme passierte. Nach einer Rettungsaktion der Zöpfchen von Diego ;) trafen nach und nach auch die Mädels ein und wir konnten uns gemütlich auf die Starts am Nachmittag vorbereiten. Geplant war für diesen Nachmittag der Start von Nathi im Junior-Einzel und Hannah und Charlottes 1. Doppelstart überhaupt.
Etwas aufgeregt, wie Diegos erster Start mit Eva an der Longe funktionieren würde liefen Nathi, Eva und Diego zum 1. Umlauf ein. Die Pflicht war lief sehr gut und nun sollte die Kür folgen. Hier lief es bis zur Rolle auf den Hals auch fast perfekt nur leider rollte Nathi hierbei etwas zu weit nach außen und musste einen Sturz in Kauf nehmen. Natürlich fehlte im Anschluss daran, die Zeit um die komplette Kür fertig zu turnen. Die Enttäuschung war natürlich recht groß, aber als Nathi erfuhr, dass sie mit einer 6,4 trotzdem noch den 3. Platz erreicht hatte war der Kummer schon wieder fast vergessen. ;)

Hannah und Charlotte turnten auf dem Ablongierzirkel nochmal eine tolle Kür und so war die Aufregung vor dem Start um so großer, da man dieselbe Leistung im Zirkel ebenfalls abrufen wollte. Bis auf einige Ausführungsfehler und kleinere Unsicherheiten konnten sie für ihren ersten Start eine tolle Leistung abrufen und waren sichtlich erleichtert, das Pferd nicht verlassen zu haben und ordentlich durch das Programm gekommen zu sein. Mit einer 5,4 erreichten sie den 4. Platz im 1. Umlauf.

Sonntag:

5 Starts für Diego, hohe Temperaturen und bestmögliche Organisationsfähigkeiten prägten den Sonntag der Hessischen Meisterschaften.

 

Zunächst stand der Start der Mannschaft an. Wie schon gesagt, starteten wir an diesem Turnier mit 6 Voltis und hofften, eine möglichst saubere Leistung zeigen zu können.

Besser als es alle erwartet hätten, verlief dann auch unser ersten Pflichtstart mit Eva an der Longe. Diego lief einfach toll, er zeigt uns hiermit immer wieder wieviel Spaß ihm das Ganze auch macht und was für ein Verlasspferd er mittlerweile geworden ist. Unsere Stehen waren an diesem Wochenende das Highlight (die ersten 8 und 9 Noten konnten wir mit heim nehmen) und auch ansonsten war die Leistung wirklich sehr gut. Wir haben uns total gefreut, als wir erfuhren, dass wir nach der Pflicht von 9 Mannschaften in Führung lagen.

Mit etwas Stress, da Nadine ihre Nummer verloren hatte ;) machten wir uns für die Kür fertig. Und was sollen wir sagen? Es lief einfach!! Wir turnten von Anfang bis Ende die beste Kür in dieser Saison und konnten die blöden Ausführungsfehler der letzten Starts nun endlich auch vermeiden. Wir warenwirklich happy! Das ganze wurde mit dem 1. Platz und der Note von 6,2 belohnt und das i-Tüpfelchen war die beste Pflicht von Nathi aller M-Gruppen Starter!

Kurz nach dem Start der M-Gruppe lief Nathi erneut zur Pflicht des 2.Umlaufs der Junior-Einzel ein und konnte auch hier eine super Leistung zeigen, die mit dem 1. Platz und der Note 6,9 belohnt wurde.

Nach nur kurzer Verschnaufpause war der 2. Start von Hannah und Charlotte angesagt. Auch hier lief es einfach super. Schon deutlich sicherer als am Vortag und mit viel mehr Ruhe turnten sie eine schöne Kür, die mit einer 6,0 und dem 3 Platz im 2. Umlauf belohnt wurde. Insgesamt belegten sie mit wenigen tausendstel Abstand den 4.Platz in der Meisterschaftswertung.

Als letzter Start für diesen Tag stand Nathis Einzel-Kür an. Bis auf wenige kleinere Fehler konnte Nathi heute eine tolle Kür turnen und belegte im 2.Umlauf mit einer 7,0 den 3. Platz und in der Meisterschaftswertung wurde sie mit einer 6,8 ebenfalls dritte.

 

Viele viele Bilder der Hessischen Meisterschaften könnt ihr hier finden.

Edertal - 14.06.2014

Samstag Morgen haben wir uns 6:45 am Stall getroffen um auf die Sichtung nach Edertal zufahren.

Da Janine letzte Woche an der Bandscheibe operiert wurde, haben netterweise Axel und Dodo den Hänger nach Edertal gefahren.

Ebenfalls mussten wir die Kür erneut umbauen, da sich Cindy eine Woche zuvor beim Warmlaufen einen Bänderriss im Fuß zugezogen hatte und für ca. 10 Wochen pausieren muss. Wir  entschieden uns nur mit 7 Mädels an den Start zu gehen. An dieser Stelle gute Besserung an Janine und Cindy, wir denken an euch! :)

Da wir genügend Zeit vor dem Start hatten und Mymi, Eva und Jasmine als Helferlein dabei waren, konnten wir uns entspannt die Haare machen und uns auf einen spannenden Turniertag einstellen. Gegen 11 Uhr sind wir zur Pflicht eingelaufen und konnten eine ordentliche Leistung abrufen, auch wenn sich noch kleine Unsauberkeiten einschlichen, da geht noch was ;). Erfreulicherweise lagen wir nach der Pflicht mit einer 6,2 auf Platz 1.

Direkt im Anschluss an die M-Pflichten stand auch schon die Kür an. Hier wollten wir nun endlich zeigen, was wir in den letzten Wochen/Monaten erarbeitet hatten. Bis auf einen Abrutscher und noch ein paar Ausführungsfehlern gelang es uns auch schon deutlich besser als bei unserern vorherigen Turnieren. Wir konnten also zufrieden auslaufen und uns für die Siegerehrung direkt im Anschluss fertig machen. Am Ende konnten wir mit einer 6,435 den ersten Platz halten und Diego wurde als bestes Pferd der M-Gruppen mit einer 6,9 ausgezeichnet. Wir waren total stolz. :)

 

Gegen Abend startete Nathalie noch Einzel. Motiviert durch die gute Platzierung auf den Süddeutschen und super Trainingsleistungen der Wochen zuvor, turnte sie eine sauber Pflicht. Leider schlichen sich in der Kür 2 deutliche Wackler ein und der Abgang konnte durch einen blöden Zufall auch nicht mehr geturnt werden. Letztendlich wurde Nathalie mit einer 7,5 zweite womit sie doch sehr zufrieden war. :)

 

 

Süddeutsche Meisterschaft Alsfeld - 30.05-1.06.2014

Bilder von den Süddeutschen Meisterschaften findet ihr hier.

 

Am Freitag Morgen haben wir uns mit Anne und Mymi als Trainern und Axel und Dodo, die freundlichweise Diego chauffierten auf den Weg nach Alsfeld gemacht.Der Gruppenstart war für Freitag Nachmittag und Abend geplant. Nathi startete Samstag/Sonntag zusätzlich noch im Junior-Einzel.

Da Charlotte am Turnier leiden einen anderen Termin wahrnehmen musste, ist Nora für sie eingesprungen. Die Pflicht lief soweit ganz gut, auch wenn die Note von 5,5 nicht ganz unseren Erwartungen entsprach. In der Kür haben wir es leider wieder nicht geschafft, unsere Trainingsleistungen abzurufen. Vorallem die Ausführung macht uns momentan noch einige Probleme, aber wir arbeiten daran. Mit einigen unnötigen Bodenberührungen und einem Sturz wurden wir mit einer 5,731 vierter in der 3.Abteilung und 12. insgesamt. Diego ist bis auf eine kurze Trabeinlage in der Pflicht wirklich super gelaufen. Er und Anne werden von Turnier zu Turnier ein immer besseres Team und wir sind Anne sehr dankbar dafür, dass sie uns trotz Janines Verletzung die Turnierstarts und vorallem auch das Training mit ihrer tollen Longierarbeit ermöglicht.

Ergebnisse M-Gruppe
Süddeutsche Alsfeld 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.4 KB

 

Nathalies Einzelstart am Samstag lief sehr gut. Mit dem Ziel in den 2 Umlauf zu kommen schaffte sie es Nathi endlich ihre Nervosität nicht überhand nehmen zu lassen und so zeigte sie eine sehr gute Pflicht. Die Kür war eine der besten die sie je in dieser Saison geturnt hat. Es hat von Anfang bis Ende gestimmt, auch wenn die Bodenberührung nach dem Flick-Flack nicht beabsichtigt war ;)

Sie erzielte im ersten Umlauf den 6. Platz mit einer 7,384. Den 2. Umlauf am Sonntag ging sie mit einer guten Vorbereitung vor dem Start ebenso motiviert an. Doch hier zeigte sich die Nervosität dann doch. Etwas verhalten wurde eine doch ganz gute Pflicht geturnt, nur leider schlichen sich in der Kür vorallem nach der Rolle einige Fehlerchen ein. Trotz allem konnte Nathi super zufrieden mit ihren beiden Umlaufen sein. Im 2. Umlauf wurde sie 8. mit einer 6,955 und in der Meisterschaftswertung insgesamt 7. mit einer 7,1.

Alles in allem hatten wir schöne Tage in Alsfeld die wir restlichen Mädels als Helfer des Turniers verbrachten. :)

 

 

Ergebnisse Junior-Einzel
Süddeutsche Meisterschaft Junior-Einzel-
Adobe Acrobat Dokument 17.5 KB

Molzbach - 10/11.05.2014

Die Bilder vom Sichtungsturnier sind hier zu finden.

 

Am Wochenende waren wir in Molzbach als erste Sichtung für den 5 LVWK. Durch Janine's krankheitsbedingtem Ausfall haben uns Axel,Dodo und Mymi begleitet (worüber wir sehr dankbar sind)! Als Longenführerin ist Anne mitgekommen!

Da wir am Sonntag Morgen als erstes Team gestartet sind, haben wir uns schon Samstagnachmittag auf den Weg nach Molzbach gemacht. Am Abend hatte Nathi noch eine kurze Trainingseinheit mit Mymi und im Anschluss sind wir noch alle gemeinsam essen gegangen, bevor wir recht zügig schlafen gegangen sind.

Am Sonntag morgen sind wir um 5:30 Uhr aufgestanden und haben unsere Haare gemacht um danach pünklich zum Frühstück auf der Anlage in Molzbach zu sein.

Um 9 Uhr waren wir mit der Pflicht dran. In der Pflicht konnten wir unsere Trainingserfolge der letzten Wochen abrufen und turnen uns somit nach der Pflicht auf den 1.Platz mit einer 5,7. Leider hat unsere Kür alles andere als super geklappt, viele Bodenberührungen, 2 Stürtze und somit eine alles andere als gute Ausführung. Wir rutschten nach der Kür auf den 4. Platz ab und erhielten eine Note von 5,8. 

Am Nachmittag war dann Nathi mit Einzel dran. Die Pflicht lief bei Nathi soweit ganz gut, jedoch zeigten sich in der Kür noch einige Unsauberkeiten und fehlende Routine. Letzendlich wurde Nathi mit einer 6.7 vierte.

Ergebnisse Molzbach
Molzbach 14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Vorsichtung Preis der Besten Darmstadt - 29.03.2014

Heute fand die Vorsichtung vom Preis der Besten bei uns im Stall statt. Leider hat sich Nathalie nicht qualifiziert, so dass keiner aus unserem Stall gestartet ist. Es war nur ein kleines Turnier, deshalb waren wir um halb zwei schon mit allem fertig (sogar mit dem Aufräumen, was bei uns immer lange dauern kann)!

Es waren 2 Junior-Gruppen und 11 Einzelvoltigierer am Start.

Wir als Gruppe finden es schade,dass wir dieses Jahr nur ein kleines Turnier ausrichten können, aber leider war es ja nicht sicher ob unser Verein weiter an dem Ort bleiben kann! Aber wir offen, dass wir nächstes Jahr wieder ein großes Tunier ausrichten können!

 

 

Trainingsturnier Münzenberg - 15.03.2014

Am Samstag haben wir uns um 8 Uhr morgens auf dem Weg zum Trainingsturnier nach Münzenberg gemacht. Wir sind zu neunt gestartet, d.h. wir hatten Nora noch mit in der Pflicht. Nina war zum ersten mal auf einem Tunier und hat auch die Kür mit gemacht, da Nadine wegen Schulterschmerzen ausgefallen ist.

Die Erfahrung auf dem Turnier war gut und es war schön, dass unsere Kür positiv angekommen ist, obwohl nicht alles so geklappt hat wie wir es uns vorgestellt hatten. Aber dafür das wir erst 2 Wochen früher bescheid gesagt bekommen haben, dass wir auf das Turnier fahren, hat es relativ gut geklappt.

Wir hoffen, das bis zu unserem ersten richtigen Turnier für diese Saison, unsere Kür so klappt, wie wir es uns vorstellt haben.